Montag, 10. November 2014

Fond-tastisch kochen mit den Fonds von Maggi & Gewinnspiel




 

Keine Zeit, selbst einen Fond zuzubereiten? Kein Problem, denn Maggi hat jetzt ganz neu drei verschiedene Fondsorten auf den Markt gebracht. Rinder-, Geflügel- und Gemüsefond laden zum Ausprobieren ein... 








Huhu Ihr Lieben,

als Maggi-Bloggerin bin ich in den Genuss gekommen, die drei neuen Fondsorten auszuprobieren. 

Wisst Ihr, was das Schönste ist? Ihr könnt auch so ein tolles Paket bei mir gewinnen, wie ich es bekommen habe. 


 In Kooperation mit Maggi darf ich drei dieser Sets inklusive WMF Bratenthermometer an Euch verlosen. Ist doch super oder? Dazu später mehr. :) 

 Fonds sind die ideale Basis für feine Saucen, Suppen, Eintöpfe, Schmorgerichte und noch viele andere Gerichte. 

Die Fonds von Maggi werden aus ausgewählten Zutaten hergestellt und enthalten keine Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder künstliche Aromen. 

Erhältlich sind die Fonds im 380 ml Glas für knapp 2 Euro. 


Ich zeige Euch, was ich mit den Fonds gekocht habe. 


Maggi Geflügel-Fond


Der Geflügel-Fond besteht aus Geflügel, Karotte, Zwiebel, Pastinake, Rosmarin, Lorbeer und Meersalz.


Ich habe eine bunte Gemüse-Hähnchenpfanne zubereitet. Zutaten waren verschiedene Gemüsesorten (hier: Paprika, Zucchini und Champignons), Hähnchenbrust, Geflügel-Fond, Gewürze und Tomatenmark. Zum Verfeinern habe ich ein wenig Sahneersatz und ein gutes Löffelchen Schmelzkäse verwendet.




Zuerst wurde die Paprika, dann das Hähnchenfleisch und später der Rest angebraten. Eine Zwiebel hätte auch noch sehr gut gepasst, ich hatte aber keine mehr. ;) Gewürzt habe ich recht kräftig mit Salz, Knoblauchgewürz, Pfeffer und Paprikapulver edelsüß, da wir es gerne würzig mögen. 




 
 

Später habe ich den Geflügel-Fond hinzugefügt, etwas Tomatenmark, einen guten Schuss Sahneersatz und den Schmelzkäse eingerührt, noch einmal abgeschmeckt - fertig. 






 

Dazu habe ich Nudeln gereicht. Ein sehr schnell zubereitetes Gericht, das allen super geschmeckt hat. Der Fond gibt dem Gericht geschmacklich das gewisse Etwas. 








Maggi Rinder-Fond

 

Der Rinder-Fond besteht aus Rind, Zwiebel, Lauch, Pastinake, Karotte, Lorbeer und Meersalz. 
 


Sehr beliebt ist bei uns Hackfleisch-Reis-Gemüse-Eintopf. Ich habe hier 500 g Gehacktes halb/halb, Gemüse (nach Wunsch, hier war es Zucchini, Paprika, Zwiebeln, Erbsen  und Mais), Tomatenstückchen (aus der Dose), Rinder-Fond und Gewürze genommen. Beim Reis variiert die Menge, je nachdem, wie "dick" der Eintopf später sein soll.

 

 

 


Hier brauchen die Zutaten nur kurz angebraten zu werden. Ich habe sie gut mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver edelsüß gewürzt. Den Fond und die Tomaten dazu, das Ganze mit geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen. Parallel habe ich den Reis dazu gekocht. 

 

 







Dann nur noch Erbsen, Mais und den Reis zufügen und gut umrühren, evtl. noch nachwürzen. Besser schmeckt es, wenn der Eintopf noch eine Weile steht, damit der Reis den Geschmack des Suds aufnimmt.





Et voilà - Reiseintopf alla TaTi ;)

Der Rinder-Fond gibt diesem Gericht einen intensiveren Geschmack als sonst, Daumen hoch.








Maggi Gemüse-Fond


Der Gemüse-Fond besteht aus Zwiebel, Karotte, Lauch, Sellerie, Thymian, Lorbeer und Meersalz. 



 




Spinat, entweder man mag ihn oder nicht, wir essen sehr gerne Spinat in allen Variationen. So habe ich mit Hilfe des Gemüse-Fonds Blattspinat als Beilage zu gebratenem Lachs "verarbeitet".









Ich habe ein gewürfeltes Zwiebelchen und eine kleingeschnittene Knoblauchzehe angedünstet, den Spinat zugefügt, mit Pfeffer und Salz gewürzt und den Gemüse-Fond dazugegeben.









Nachdem ich einen kleinen Schuss Sahneersatz zugefügt habe, wurde noch einmal kräftig abgeschmeckt und fertig ist die Beilage, die gleichzeit als Soße dient.

Den Lachs habe ich in der Pfanne gebraten.








Den Sud habe ich ziemlich dünn gelassen, mit mehr Sahne oder ähnlichem wird's natürlich sämiger. Habe hier mal an die Kalorien gedacht! ;)

Dazu habe ich Rösti gereicht.







Fazit:

 Ich finde die neuen Maggi Fonds praktisch und eine große Hilfe in der Küche. Sie geben vielen Gerichten die besondere Note.

Ich werde mir die Fonds auf jeden Fall nachkaufen und empfehle sie gerne weiter.

5 von 5 Herzchen


Gewinnspiel

Die Teilnahme, um eines der drei Sets zu gewinnen, ist ganz einfach:


 o Ihr seid Follower meines Blogs. Zahlreiche Möglichkeiten dazu findet Ihr ganz unten. 

o Ihr seid damit einverstanden, dass ich im Falle des Gewinns Eure Daten an Maggi weiterleiten darf, da der Versand direkt durch Maggi erfolgt. 

o Ihr schreibt mir einen netten Kommentar und hinterlasst eine Möglichkeit, wie ich Euch kontaktieren kann. 

Teilnehmen könnt Ihr bis einschließlich zum 
18. November 2014

Viel Glück! :) 


 Ich hoffe, ich konnte Euch ein wenig neugierig auf die neuen Fonds machen. ;)

Ein ganz herzliches Dankeschön an Maggi!

Fond-tastische Grüße

von Eurer




TaTi



Die Testprodukte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber keineswegs meine persönliche Meinung.



*Herstellerlink