Montag, 4. November 2013

Beavita ~ die Vitalkost






Hallo Ihr lieben Checkerinnen und Checker!

Naaaa? Kommt das einigen von Euch bekannt vor? 

Bevor Verwirrung entsteht - das ist natürlich nicht mein Part, aber einmal wollte ich es unbedingt schreiben, weil ich's so klasse finde! :)

Also jetzt noch mal anders...







Huhu Ihr Lieben,

"Die Checkerinnen" waren auf der Suche nach einem Mittester (wollte gerade schon Mitesser schreiben) für die Beavita-Vitalkost, die sie in Kooperation mit nu³ testen dürfen, und ich habe mich - na logisch - beworben. Ich habe hier und da auch das ein oder andere Speckröllchen zu viel *hüstel * und habe zum Glück genug rumgejammert, so dass sie mich tatsächlich ausgewählt hat! :)


Das sagt der Hersteller:

o Zur natürlichen Gewichtsabnahme
o Aktiviert den Stoffwechsel
o Erhält die Muskelmasse
o Liefert wertvolle Vitamine & Nährstoffe
o Extra lecker durch dezente Vanillenote

Die Rezeptur für die Beavita Vitalkost wurde in einem intensiven Entwicklungsverfahren von Ernährungsexperten und Wissenschaftlern konzipiert. Das Ergebnis ist ein Mahlzeitenersatz mit nur 209 kcal pro Portion. Fast die Hälfte des Brennwertes wird hierbei über wertvolle Proteine gedeckt, die zum Erhalt der Muskelmasse beitragen. Das Zusammenspiel der drei Bestandteile Soja, Joghurt und Honig begleitet optimal zu Ihrem Ziel. 


Zutaten:

Sojaprotein 90% (46%), Honig-Pulver (26%), Magermilchjoghurtpulver Medium (10%), pflanzliche Fette, Vanille-Sahne-Aroma Pulver, Kaliumhydrogenphosphat, Maisstärke, Vanillepulver, Calciumhydrogenphosphat, Speisesalz Raffinade, Maltodextrin, Magnesiumoxidpulver, Zinkglukonat, Vitamin C (Ascorbinsäure), Vitamin E (D-alpha-Tocopherol), Eisen (II) Sulfat, Natriumselenit in Calciumcarbonat, Vitamin B3 (Niacin), Vitamin A, Mangansulfat, Vitamin B5 (Calcium-D-pantothenat), Kupfersulfat, Vitamin D3, Vitamin B12 ( Cyanocobalamin), Vitamin B6 (Pyridoxinhydrochlorid), Vitamin B2 (Riboflavin), Vitamin B1 (Thiaminhydrochlorid), Kaliumiodid, Folsäure, D-Biotin USP


500 g Pulver entsprechen etwa 9 Mahlzeiten.
Die UVP für die 500 g-Dose liegt bei 18,90 Euro, zurzeit kann man die Beavita Vitalkost aber für 13,99 Euro im nu³ Online-Shop bestellen. 

Für weitere Infos:



Solltet Ihr den Link von Beavita öffnen, erschreckt Euch nicht...
Als ich mich ein wenig "schlau" gemacht  und die Seite im Internet geöffnet habe, ertönte auf einmal ein "Palim-Palim" und ich war erst einmal völlig irritiert, bis ich links unten in der Ecke gesehen habe, dass sich ein Chatfenster geöffnet hat. Hier kann man direkt Fragen stellen, die dann schnell beantwortet werden. Eine gute Idee!


Die Zubereitung:

55 g Vitalkost (4 gehäufte Esslöffel) werden in 200 ml Wasser eingerührt. 
Alternativ kann man auch 1,5 %ige Milch verwenden, dann erhöht sich der Brennwert um 94 kcal. 

































Beavita im Einsatz:

Ich gehöre zu denen, die eine warme Mahlzeit am Tag brauchen, sonst werde ich knatschig und ziemlich mies gelaunt. So kommt Beavita für mich als Ersatz für's Mittagessen schon einmal nicht in Frage.

Ich habe mich dazu entschlossen, Beavita anstatt meines Abendessens zu mir zu nehmen und in der Testzeit abends auch auf sonstige "Sünden", wie z. B. Schoki oder Chipse etc., zu verzichten.

Nun, ja, lecker ist es nicht gerade. Da müsste ich wirklich lügen. Es ist nun auch nicht so schlimm, dass man es nicht "herunterbekommt", aber ein Genuss ist etwas anderes. Ich kann den Geschmack noch nicht einmal richtig beschreiben, irgendwie schmeckt es getreideähnlich, eine leichte Vanillenote ist wahrzunehmen.
Die Konsistenz ist eher flüssig - leicht sämig.

Ich habe mir dann ab und an kleingeschnittenes Obst mit dazugemischt, das hat mir besser geschmeckt.

Hunger habe ich abends in der Testzeit nicht verspürt. Das fand ich sehr positiv.

Ich habe erfreulicherweise 1 kg abgenommen, obwohl ich mittags ganz normal gegessen habe.


Fazit:

Um mir eine richtige Meinung bezüglich des Erfolges zu bilden, hat die eine Dose Beavita wohl kaum gereicht, da ich nicht lange genug testen konnte, um mir wirklich ein richtiges Bild vom Erfolg zu machen.

Wenn man "das Ding" konsequent "durchzieht", denke ich schon, dass man mit dieser Methode viel Erfolg haben wird.

Ob es für mich das Richtige ist?
Ich glaube, eher nicht. Mir muss es schmecken! Da esse ich lieber weniger, aber dafür kann ich es genießen.

Beavita hat aber definitiv dazu beigetragen, dass ich mir wieder mehr Gedanken darüber mache, was ich abends noch esse und was ich lieber sein lasse.

Weil es zwischen mir und Beavita einfach nicht "funken" wollte, gibt es

 
 2 von 5 Herzchen.

Vielen lieben Dank an "Die Checkerinnen" und nu³, dass ich diese Erfahrung machen durfte!

Kennt Ihr Beavita Vitalkost?

Habt Ihr schon Erfahrungen damit oder mit ähnlichen Produkten gemacht?

Kommt Ihr mit solchen Produkten gut zurecht?

Viele Grüße

Eure


Tati