Montag, 21. Oktober 2013

Philips Lumea Precision Plus SC2006 ~ eine haarige Mission ~ Part I







Ein Traum ist in Erfüllung gegangen! 

Ich darf tatsächlich den Philips Lumea Precision Plus SC2006 testen... 




   


 Huhu Ihr Lieben,

was habe ich nicht schon alles ausprobiert, um diesen lästigen Haarwuchs an unerwünschten Stellen zu beseitigen. Rasiert, gewachst und epiliert - autsch! Ich meine, so schlecht ist das Epilieren gar nicht, aber an gewissen Stellen - nein, das geht gar nicht, da bin ich wirklich ein "Weichei". ;)

Philips Lumea - die Lösung? 

Ich habe mich unzählige Male dafür beworben, dieses Gerät testen zu dürfen und es hat bisher nie geklappt. Man kauft es sich ja nun auch nicht "mal eben zwischendurch" bei dem Preis. 
Als ich vor kurzer Zeit eine Mail in meinem Postfach fand, in der mir mitgeteilt wurde, dass ich im Rahmen des Philips Beauty Tests, bei dem ich mich beworben hatte, als Testerin in Frage komme und nur noch eine Kleinigkeit zu klären sei (Hauttyp und Haarfarbe), habe ich wirklich im ersten Moment an einen Fake gedacht. 
Selbst nachdem ich's mehrfach gelesen habe, konnte ich es noch nicht glauben. Aber es ist tatsächlich wahr und ich halte dieses vielversprechende Gerät mittlerweile hier in meinen Händen.

Da ich Euch nicht mit einem überlangen Post am Ende der Testzeit "erschlagen" möchte, werde ich bei diesem Langzeittest in mehreren Etappen für Euch berichten. 

Philips Lumea nutzt die innovative, lichtbasierte Haarentfernungstechnologie "IPL" für eine sichere und effektive Anwendung zu Hause. Die Haarwurzel wird mit sanften Lichtimpulsen behandelt, um ein Nachwachsen der Haare zu verhindern.

 Die Haarwurzeln werden dazu anregt, in eine Ruhephase zu gehen. Das Haar fällt somit auf natürliche Weise aus und das Nachwachsen wird gehemmt. Alle zwei Wochen in Achselbereich und Bikinizone und alle vier Wochen an den Beinen angewendet, wird Philips Lumea die Haut glatt und haarfrei halten – jeden Tag.
(Quelle: Philips)


Lumea Precision SC2006


Lieferumfang:

 - Philips Lumea
- Körperaufsatz 4 cm²
- Präzisionsaufsatz 2 cm²
- Multispannungs-Ladegerät
- Aufbewahrungstasche
- Reinigungstüchlein 
- Ausführliche Gebrauchsanweisung
- Kurzanleitung

Facts:

 o Bereitschaftsanzeige
(zeigt die korrekte Anwendung auf der Haut an)

o Für den Einsatz im Gesicht geeignet
(unterhalb der Wangenknochen)

o Schnurlos/Akkubetrieb/verdoppelte Akkulaufzeit
(wiederaufladbarer Akku mit langer Lebensdauer ermöglicht komplette Körper-und Gesichtsbehandlung)

o Integrierter UV-Filter

o Slide- & Flash Modus
(ermöglicht eine kontinuierliche Bewegung ohne Absetzen des Gerätes für eine komfortablere und schnellere Anwendung)

o 5 Lichtintensitätseinstellungen
(dem Hauttyp anpassbar)

o High Performance-Lampe
(bietet 140.000 Lichtimpulse)

 o System mit Sicherheitsring
(Verhinderung unbeabsichtigter Lichtimpulse)

o Keine Ersatzteile notwendig




Anwendungsgebiete:

Körperbereiche:

 Beine, Achselhöhlen, Bauch, Bikinizone

Gesichtsbereiche:

Kinn, Koteletten, Oberlippe

Anwendungszeiten:

Bikini: 4 Min.
Gesicht: 1 Min. 
Unterschenkel: 8 Min. 
Achselhöhlen: 1 Min. 

Es handelt sich um das neueste Modell der Lumea-Reihe. 
Der Preis liegt zurzeit bei 499,99 Euro.
(Stand: 21.10.2013)

Soweit erst einmal zu den technischen Angaben. :)
Für weitere Infos:
Nachdem ich den Lumea ausgepackt und auf den Tisch gelegt habe, kam mein Sohn und meinte: "Ach Mama, hast du einen neuen Fön?" Das fand ich richtig süß und habe ihm erst einmal erklärt, wofür man das Gerät benutzt und dass es nicht für Kinderhände bestimmt ist. Er fand das Ganze "voll krass" und ich habe ihm versprochen, dass er auf jeden Fall zusehen darf. 

 


















Vor der ersten Behandlung muss das Gerät geladen werden. Wichtig ist, dass man die zu behandelnden Stellen als Vorbereitung gründlich rasiert. 
Ein Vorab-Test wird auch empfohlen, d. h., die Haut sollte an einer Stelle "geblitzdingst" werden. Diesen Ausdruck habe ich schon mehrfach gelesen und er trifft voll ins Schwarze! Man fühlt sich tatsächlich wie die Men in Black. ;)
Sollte die Haut nach 24 Stunden keine Reaktionen zeigen, so kann mit der Behandlung begonnen werden. 

Das alles ist bereits geschehen und jetzt steht diesem besonderen Langzeittest nichts mehr im Wege. Meine Haut hat keinerlei unerwünschte Reaktionen gezeigt. Ich bin so dermaßen aufgeregt und kann es gar nicht erwarten, "loszulegen". :)

In meinem nächsten Post zum Philips Lumea werde ich Euch dann von meiner ersten Behandlung erzählen. 

Wenn Ihr Fragen habt - sehr gerne! 

Hat von Euch schon jemand Erfahrungen mit dem Lumea sammeln können? 

Ärgern Euch auch diese lästigen Härchen so sehr wie mich? 

 Wie werdet Ihr diese kleinen Biester los?


Was haltet Ihr grundsätzlich von dieser Art der Haarentfernung? 

Viele Grüße und bis bald
 
 Eure

Tati