Donnerstag, 4. Juli 2013

So ein Theater!






Wie einige von Euch schon wissen, spiele ich im Elterntheater an der Schule meiner beiden Jungs mit. Wenn Ihr mögt, entführe ich Euch ein wenig in unsere Theaterwelt und zeige Euch, warum ich in letzter Zeit so hibbelig und aufgeregt war...






 Huhuuuu,

so ein Theaterstück bedeutet ganz schön viel Aufwand und ist sehr zeitaufwändig, aber es macht auch riesig viel Spaß. 

 Dieses Jahr hieß unser Stück:

EIN FALL FÜR DIE UFOPOLIZEI

 Auf dem Planeten Sonnenschein herrscht große Traurigkeit, denn die wunderschöne Prinzessin Solangfort ist verschwunden.
Schnell wird klar, was passiert ist: die Hexe Fliegenmist und das Monster Wurzelzwerg haben die Prinzessin auf den fernen Planeten Ganzschöngrässlich entführt.
Wie kann man sie nur aus den Klauen der Übeltäter wieder befreien und wohlbehalten nach Hause bringen?
Das ist ganz klar ein Fall für die Ufopolizei!



Und so kam es, dass ich dieses Jahr ganz ungeniert "blau" sein durfte ;) - zumindest im Gesicht, denn ich habe die Rolle des blauen Ufopolizisten übernommen. 
 


Witzig war, dass jeder Polizist eine andere charakteristische Auffälligkeit hatte. Der "Gelbe" war ein wenig wie "Mr. Spuck" aus (T)Raumschiff Surprise, der "Rote" ein kleiner Macho, der "Blaue" hat von der Aussprache her an King Julien aus Madagascar erinnert und hatte einen einzigartig dümmlichen Watschelgang. 


 Sieht doch super aus mit den Nudelsieben auf dem Kopf oder? Ja, Ihr habt richtig gesehen, ich habe einen Swiffer auf dem Kopf! :)

 Das sind die weiteren Akteure, mit denen ich sehr viel Spaß hatte:


Los geht's immer nach den Sommerferien mit unseren Treffen, dann wird ein Stück ausgesucht, die Rollen verteilt und kurze Zeit später geht's ab in die Turnhalle zum Proben. Eine Lehrerin begleitet uns und steht helfend zur Seite. Jeder gibt seiner Rolle seine persönliche Note und gerade das macht so viel Spaß. Meist wird noch einiges umgeschrieben, bis alles so ist, dass es zu jedem von uns passt. Die Kinder der mitwirkenden Eltern haben auch ihren eigenen Auftritt in einer extra für sie entworfenen Szene und beteiligen sich mit einem zum Thema passenden Lied, das im Vorfeld aufgenommen wird. So kommen die Kleinen auch ganz groß heraus! Im Laufe der Zeit werden Kostüme gesucht, geschneidert, die Kulisse und Requisiten werden gebastelt. Auch das Plakat für das Stück hat ein Mitglied unserer Truppe selbst gezeichnet.

Schon die Woche vorm Auftritt wird es trubelig, denn die Bühne muss aufgebaut werden und wir bauen zusammen mit unserem Bühnenbauer, auch ein Papa, und anderen Vätern, die kräftig mit anpacken, die Bühne und die Technik auf. Wenn alles steht, wird nochmals kräftig geprobt und die berühmte Generalprobe inklusive Kostüme steht an. 

Insgesamt haben wir viermal unser Stück gespielt, montags vormittags einen Auftritt für die 1. + 2. Klasse, danach für die 3. + 4. Klasse und abends jeweils montags und dienstags öffentlich für alle zugänglich. Der Eintritt ist frei, über Spenden freuen wir uns natürlich, denn die Bühne und die Kostüme müssen finanziert werden.

Dieses Gefühl ist unbeschreiblich, die Aufregung, die Euphorie, absolutes Lampenfieber und dann blickt man in die leuchtenden Augen der Zuschauer und das ist der schönste Lohn, den man überhaupt bekommen kann. 

Ich habe ab und an schon daran gedacht, im nächsten Jahr nicht mehr mitzumachen, weil das alles doch eine Menge Stress bedeutet. Aber ganz ehrlich - ich vermisse die Truppe jetzt schon und ich denke, ich werde auch dieses Jahr nach den Sommerferien in den Startlöchern stehen und wieder mit dabei sein, wenn es erneut beginnt - das Theaterfieber!














  









 

  









 






  














 Seit 3 Jahren bin ich dabei und habe somit meine 3. Rolle übernommen. Im ersten Jahr habe ich die böse Spiegelkönigin Xena gespielt und im letzten Jahr war ich ein lispelndes Dschinny-Mädchen. 

Xena - Eiskalt und böse!









Dschinny














Ich bin gespannt, wen oder was ich wohl im nächsten Jahr spielen werde. 

Ich hoffe, der kleine Einblick hat Euch gefallen! 

Spielt Ihr auch Theater oder irgendetwas in der Art? 

In diesem Sinne - 
"The Show must go on!" 

Liebe Grüße - Tati