Donnerstag, 11. Dezember 2014

Gastrolux Guss-Bräter ~ Qualität der Extraklasse





Vorgestellt habe ich Euch das gute Stück bereits, mittlerweile habe ich viele Gerichte in dem Guss-Bräter von Gastrolux zubereitet, sogar Brot darin gebacken. 

Was soll ich sagen? Begeisterung pur, ich liebe ihn...








Hallo Ihr Lieben,

mit dem richtigen Zubehör macht das Kochen einfach Spaß. Ich bin hellauf begeistert und kann gar nicht anders als von dem Gastrolux Guss-Bräter* zu schwärmen. 

Falls Ihr noch einmal in den vorigen Bericht reinschauen möchtet:

Den Klassiker kennt sicherlich jeder von Euch, Ofensuppe. Wir lieben sie, es gibt zig Rezeptvarianten. Ich habe mich für einen Klassiker entschieden.


Ofensuppe




Zutaten:

1 kg Geflügelfleisch, 500 g Zwiebeln, 1 kl. Dose Ananas, 1 Dose o. Glas Champignons, 1 Dose Erbsen, 1 Glas Tomatenpaprika, 1 Dose Mais, 250 ml Ketchup (Cury), 200 ml Chilisoße, 1 Glas Zigeunersoße, 1/2 l Sahne, Gemüsebrühe zum Abschmecken 



  
 Fleisch, Zwiebeln und Tomatenpaprika in Stücke schneiden. Alles der Reihe nach in den Bräter (inkl. Saft) füllen und nicht umrühren. Ich habe jeweils nur eine halbe Flasche Chili- bzw. Zigeunersoße genommen. 
 


  
Wer möchte, kann das Fleisch vorher noch scharf anbraten, dann schmeckt es noch pikanter, ich habe hierauf verzichtet. 
  Wer es nicht säuerlich mag, der sollte lieber Schaschliksoße anstatt der Zigeunersoße nehmen. Bei ca. 200 Grad den Bräter für ca. 1 Stunde in den Ofen stellen. 


 


Dazu habe ich Kräuterbaguette gereicht. 

Guten Appetit! :) 






Der Bräter dient übrigens auch ideal als "Backform" für Brot. So habe ich ein Walnussbrot gebacken. Das hat ganz wunderbar funktioniert. Es wird auf jeden Fall jetzt öfters selbst gebackenes Brot geben. 


 Walnussbrot





Zutaten:

1 kg Vollkornmehl, 1 Hefewürfel, 2 TL Zucker, 3 - 4 TL Salz, 75 ml warme Milch, 500 ml warme Buttermilch, 1 Becher saure Sahne, 250 g Walnüsse 
 


  

Die Walnüsse habe ich mit dem Braun Multiquick zerkleinert. Schaut am besten selbst, wie groß die Nussstückchen für Euch sein sollen.





 




Hefe, Milch und Zucker verrühren und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Dann ordentlich Kräfte sammeln für's Kneten! ;) 







Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen, Hefemilch dazgeben und ca. 10 Minuten gut durchkneten.

Ich kann Euch sagen, das ist ganz schön anstrengend. :) 



  





Dem hart erarbeiteten Teigklumpen gebt Ihr dann eine Brotform und legt ihn in den Bräter. 

Im Backofen zunächst bei 50 Grad 45 Minuten gehen lassen. 










Danach bei ca. 200 Grad 70 Minuten backen. 








Schmeckt warm super mit Tzatziki und kalt mit dick Nutella, herrlich! :)







Ich freue mich immer wieder darauf, mit dem Bräter zu kochen oder zu backen. 

Schaut doch einfach mal im Shop* vorbei! Bezahlen könnt Ihr dort per Lastschrift, Überweisung, Rechnung , Paypal oder Kreditkarte.


Fazit:

Ich bin begeistert von dem Gastrolux-Bräter. Die hohe Qualität lässt keine Wünsche offen. Es bleibt nichts hängen oder brennt an, der Bräter lässt sich zudem leicht reinigen. 

Preislich gesehen ist die Anschaffung sicherlich nicht ganz günstig - dieser Bräter kostet 111 € - aber es lohnt sich. Ich bin überzeugt davon, dass ich sehr lange Freude an ihm haben werde. 

Er ist eine Bereicherung in meiner Küche. Von mir eine klare Empfehlung und 

5 von 5 Herzchen - absolut top! 

Ein ganz herzliches Dankeschön an das Team von Gastrolux, dass ich auch dieses Mal bei der großartigen Testaktion dabei sein durfte. 

Wäre der Bräter von Gastrolux auch etwas für Euch?

Liebste Schlemmer-Grüße 

von Eurer



 TaTi






Für diese Testaktion habe ich einen Gutschein erhalten, mit dem ich mir das Produkt aussuchen konnte. Ich habe lediglich den Differenzbetrag selbst getragen. Dies beeinflusst aber keineswegs meine persönliche Meinung.



*Herstellerlink/Werbung