Montag, 1. Dezember 2014

Gastrolux Guss-Bräter ~ mein neues fleißiges Helferlein


Gastrolux Bräter



Bereits im Jahr 2013 hatte ich das Riesenglück, beim großen Pfannentest von Gastrolux dabei sein zu dürfen. Umso mehr freue ich mich, dass ich auch dieses Jahr wieder dabei sein kann. Dieses Mal habe ich mich für einen Guss-Bräter entschieden...








 Huhu und hallöchen,

als mich die Nachricht erreichte, dass ich auch dieses Jahr wieder Teil des großartigen Projektes bei Gastrolux sein darf, habe ich wahre Freudensprünge gemacht. 

Die Guss-Pfanne hat mich absolut überzeugt. Hier könnt Ihr noch einmal über den Test in 2013 nachlesen:


 Mit der Serie BIOTAN PLUS ist es Gastrolux erstmals gelungen, ein Brat- und Kochgeschirr herzustellen, bei dem die Oberflächenveredelung erneuert werden kann. Das ist nicht nur erheblich preiswerter als  ein Neuprodukt, sondern schont dazu noch die Umwelt. 

Durch die besondere Beschichtung reicht schon eine minimale Menge Fett zum Braten aus. 

Dieses Mal bekamen die Teilnehmer einen Gutschein und durften sich im Gastrolux-Shop* selbst etwas aussuchen. 

Meine Wahl fiel auf den Guss-Bräter* in den Maßen 39 x 22 x 16 cm. Preislich liegt er bei 111 Euro.

Gastrolux Bräter

 Der Deckel ist ofenfest. Praktisch ist hier auch der Entlüftungsknopf. 

Gastrolux Bräter

Jede Pfanne und jeder Topf werden einer Qualitätssicherung unterzogen und erhalten als Unikat eine individuelle Prüfnummer. Die Nummer könnt Ihr auf dem Thermophorboden entdecken.

Gastrolux Bräter

Ich brauchte nicht lange zu überlegen, welches Gericht ist zuerst in dem Bräter zubereiten würde, ich habe gefüllte Paprikaschoten gewählt. 




 Zutaten:
6 Paprikaschoten, 500 g gemischtes Hackfleisch, 1 Ei, Zwiebel, Knoblauch, Mozarella, Reis, 2 Dosen Tomatenstückchen, Öl zum Braten, Salz, Pfeffer, Zucker, Paprikapulver, Oregano, Basilikum, Gemüsebrühe (bei mir war es die von Gefro)




Die Paprika habe ich enthauptet und das Kerngehäuse entfernt,  Zwiebel und Mozarella kleingeschnitten. Leider hatte ich keinen frischen Knoblauch mehr, so habe ich zu Knoblauchpulver gegriffen.

Das Gehacktes mit dem Ei vermischen und gut würzen (ruhig kräftig). Den Mozarella unterheben. 



Gastrolux Bräter






Die übrig gebliebenen Paprikadeckel habe ich kleingeschnitten und zusammen mit dem Zwiebelchen in ein wenig Öl angebraten. 








 


Dann habe ich die Tomaten zugefügt und alles kräftig mit den Gewürzen abgeschmeckt. 

Solltet Ihr Gehacktes von der Füllung "übrig" behalten, könnt Ihr es mit in die Soße bröseln, habe ich jetzt nicht gemacht, schmeckt aber richtig gut. 







Die Paprikaschoten wurden dann mit der Gehacktesmasse gefüllt.

Es ist wichtig, das Gehacktes kräftig zu würzen, es gibt fast nichts Schlimmeres für mich, als wenn's nachher nach "Nix" schmeckt. ;)

Die Schoten habe ich dann in die Soße gesetzt. 






Gastrolux Bräter

Den Backofen habe ich auf 160 Grad Umluft vorgeheizt und den Bräter samt Deckel für ca. 35 Minuten in den Ofen gepackt (wenn Ihr es lieber ohne "Biss" mögt, ruhig noch ein wenig Zeit zugeben). 

In der Zwischenzeit habe ich den Reis gekocht. Gut schmeckt es übrigens auch, wenn ein wenig Reis mit in die Füllung kommt. Hierauf habe ich dieses Mal verzichtet. 

 
Gastrolux Bräter






Vorsichtig: Heiß! :) 














Guten Appetit!!! 








 Der erste Eindruck von dem Bräter ist auf jeden Fall absolut positiv, er hat genau die richtige Größe für uns vier. Er hält bisher, was er vespricht. Zudem lässt er sich prima reinigen. 

Aufpassen müsst Ihr allerdings, dass Ihr euch nicht verbrennt. Die Griffe werden heiß, also immer Topflappen benutzen und nicht unbedarft zufassen. 

Gastrolux Bräter

 Was ich als nächstes mit dem Guss-Bräter von Gastrolux zubereitet habe, erzähle ich Euch bald. 

Dann werde ich Euch auch meine abschließende Meinung mitteilen. 

Wie findet Ihr den Bräter von Gastrolux? 

Besitzt Ihr ein solches Stück?

Welches Gericht bereitet Ihr am liebsten damit zu?

Bis bald und herzliche Grüße

von Eurer




TaTi



Für diese Testaktion habe ich einen Gutschein erhalten, mit dem ich mir das Produkt aussuchen konnte. Ich habe lediglich den Differenzbetrag selbst getragen. Dies beeinflusst aber keineswegs meine persönliche Meinung. 


*Herstellerlink/Werbung