Montag, 10. März 2014

Labello ~ Lip Butter







Als ich die kleinen hübschen Döschen gesehen habe, war ich sofort verliebt. 

Leider hielt diese Liebe nicht lange! Warum? 

Hier erfahrt Ihr mehr... 









Huhu Ihr lieben Leserinnen & Leser,

sicherlich kennt Ihr das Gefühl, wenn Ihr total von etwas begeistert seid und dann die "Ernüchterung" folgt. So ging es mir leider mit der Lip Butter von Labello. 

Aber erst einmal von Anfang an. 

Über den Rossmann Blogger Newsletter durfte ich die neue Lippenpflege von Labello testen und ich habe mich sehr darüber gefreut, als mich diese kleinen putzigen Hingucker erreicht haben. 




 Im innovativen Dosen-Design vereint die neue Labello Lip Butter ein einzigartiges Pflegegefühl mit verwöhnenden Aromen und einer reichhaltigen Formel. Sheabutter, Mandelöl und Hydra IQ sorgen für eine zartschmelzende Pflege, die die Lippen geschmeidig macht und ihnen einen seidigen Glanz verleiht. 

(Quelle: Labello)




 

















So hübsch die kleinen Döschen!

19 ml sind für ca. 2,69 € zu haben, im Angebot auch günstiger. 

In den Pflegeeigenschaften unterscheiden sich die verschiedenen Sorten nicht, lediglich in Farbe und Duft. So duftet die klassische Variante neutral, Raspberry Rosé fruchtig lecker nach Himbeeren und Vanilla & Macadamia zart nussig-vanillig. 




Bei näheren Recherchen ist mir zunächst aufgefallen, dass die Lip Butter von Labello identisch mit der von Nivea ist, sowohl optisch als auch von den Inhaltsstoffen her. Dies ist nicht einmal weiter verwunderlich, denn beide Produkte stammen von Beiersdorf.  

 
Zwillinge ;)


Als ich mich näher mit den Inhaltsstoffen beschäftigt habe, war ich wirklich enttäuscht. 






Alle drei Sorten enthalten:

- Cera Microcristallina und 
- Paraffinum
(Paraffinöl und Parrafinwachse - aus Erdöl hergestellt - kann sich im Körper anreichern, die Hautporen verschließen und die Atmung der Haut beeinträchtigen) 

Nicht empfehlenswert!

sowie 

- BHT 
(Konservierungsstoff - chemisch - allergisierend, möglicherweise fruchtschädigend) 
Weniger empfehlenswert!

Nähere Infos gibt es hier bei Codecheck.info:

  Immerhin sind 8 Inhaltsstoffe empfehlenswert, aber dennoch hat mich diese Info sehr erschreckt. Ich bin nun wirklich kein Pingel, was die Inhaltsstoffe betrifft und mir ist bewusst, dass die meisten Produkte leider (!) oft bedenkliche Stoffe enthalten. Aber gerade im Gesicht und dann noch am Mund finde ich dies mehr als bedenklich. 


 Fazit:

Wären da nicht die bedenklichen Inhaltsstoffe, wäre ich begeistert. Die Döschen sind nicht nur hübsch, sondern auch praktisch. Sie passen in jedes Schminktäschchen oder in die Handtasche.

Über den hygienischen Aspekt lässt sich natürlich streiten. Hier entnimmt man die Lip Butter direkt mit dem Finger aus dem Döschen, was gerade unterwegs nicht immer die beste Lösung ist. Dieses Problem gibt es bei Lippen-Pflegestiften nicht. 

Das Gefühl auf den Lippen ist zart und angenehm. Der Duft bei Raspberry Rosé und Vanilla Macadamia ist zum "Reinbeißen" lecker. 

Leider kann ich die Lip Butter nicht ohne schlechtes Gefühl benutzen, weil ich immer daran denken muss, was die enthaltenen Stoffe auslösen können.  

Solange bedenkliche Inhaltsstoffe gesetzlich erlaubt sind, wird sich in der Kosmetikbranche wohl nur wenig ändern, ich persönlich finde es dennoch einen großen Vertrauensmissbrauch.

Ich kann hier leider nur


 2 von 5 Herzchen vergeben. 

Trotzdem möchte ich mich beim Rossmann Blogger-Newsletter Team und dem Labello Team für die Möglichkeit bedanken, die verschiedenen Lip Butter Sorten testen zu dürfen. 

Ich hoffe einfach, dass der Zeitpunkt kommen wird und auf solch umstrittene Inhaltsstoffe verzichtet wird. 

Kennt Ihr die Lip Butter von Labello bereits? 

Was meint Ihr zu den Inhaltsstoffen? 

Ist meine Meinung dazu übertrieben? Wie denkt Ihr darüber?

Bleibt geschmeidig! ;)

Viele liebe Grüße

von Eurer



TaTi