Donnerstag, 21. November 2013

Maggi ~ "So Saftig braten" im Papyrus® Würzpapier





Nanu? Braten im Papyrus? Hört sich doch interessant an oder? Ich habe mich riesig darüber gefreut, dass mir die liebe "Impy" das neue Würzpapier von Maggi zum Ausprobieren geschickt hat...






Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle! :)



Hallo Ihr lieben Leserinnen und Leser,

was ist das eigentlich - dieses Papyrus? 

 Es handelt sich um ein Papier, das mit Gewürzen "bestückt" ist. Das Fleisch wird in das Papier gelegt und ganz ohne Fett (!) in der Pfanne gebraten. Pro Päckchen sind 4 Würzpapiere enthalten. Die Gewürze gehen beim Braten auf das Fleisch über. 


In folgenden Sorten erhältlich:

o Paprika Hähnchenbrustfilet
o Italienische Kräuter Hähnchenbrustfilet
o Knoblauch Schweineminutensteaks

Preis: ca. 0,99 Euro


Der Test:

Ich habe "Paprika Hähnchenbrustfilet" zum Testen bekommen. 

Zutaten:
Rote Paprika (18,4 %), Jodsalz, Palmfett (teilweise gehärtet), 
 Sonnenblumenöl, Aromen (mit SELLERIE), Petersilie (5,8 %), pflanzliches Eiweiß, 
biologisch aufgeschlossen (WEIZEN Eiweiß, Salz), Inulin, Erbsenfaser, 
Zwiebeln (2,5%), Gewürze (Piment, Kümmel), Säureregulator Citronensäure, 
Kräuter, Palmfett

Das Papier ist für 4 Hähnchenbruststücke à 150 g gedacht. Ich habe die Filets passend geschnitten, auf das Papier gelegt und das Fleisch leicht angedrückt. 




Das Papier wird dann einfach zugeklappt.

Die Pfanne habe ich nach Anweisung ca. 5 Minuten lang auf mittlerer Stufe vorgeheizt und dann die eingepackten Filets in einer 28 cm Pfanne bei 3/4 de Hitzestufe ca. 8 Minuten von jeder Seite gebraten. Das Wenden war kein Problem. 


Von jeder Seite...

ca. 8 Minuten braten

 

































Es funktioniert einwandfrei und das ganz ohne Zugabe von Fett. 

Der Bratgeruch, der durch die Küche zog, war äußerst appetitlich. 


Ein Blick "hinter die Kulissen" :)


Ich bin begeistert. Das Fleisch sieht nicht nur saftig und lecker aus, es schmeckt auch so. Es ist schon sehr würzig, aber nicht zu scharf. 


  

Es wäre alles perfekt, wenn es nicht doch eine Kleinigkeit zu meckern gäbe... 

Beim Durchlesen der Zutaten ist mir aufgefallen, dass teilweise gehärtete Fette verwendet werden. Die sind nun einmal sehr umstritten. Schade! Da frage ich mich natürlich, ob das wirklich sein muss. Ob hierauf nicht verzichtet werden kann?

Fazit:

Uns hat es supergut geschmeckt. Die Zubereitung ist schnell und einfach. Das Fleisch ist zart, saftig und lecker. 

Preislich nicht gerade günstig für ein paar Gewürze, aber eben praktisch. 

Die anderen Varianten werde ich auch jeden Fall auch noch ausprobieren. 

Ich empfehle das Würzpapier von Maggi gerne weiter! 

Aufgrund der teilweise gehärteten Fette gibt es von mir allerdings ein Herzchen Abzug und somit

4 von 5 Herzchen - gut. 

Kennt Ihr das Würzpapier von Maggi bereits? 

Wie findet Ihr die Idee? 

Wäre das auch etwas für Euch? 

Würzige Grüße

Eure


Tati