Montag, 28. Oktober 2013

Philips Lumea Precision Plus SC2006 ~ eine haarige Mission ~ Part II







Hier könnt Ihr mehr über meine ersten praktischen Erfahrungen mit dem Philips Lumea Precision Plus erfahren...







Halli hallo hallöle,

handelte mein letzter Post vom theoretischen Teil, so befinde ich mich jetzt mitten in der praktischen Testphase. 

Zum Nachlesen - Part I:


Nachdem ich alle Vorbereitungen getroffen habe - alle zu behandelnden Stellen sind rasiert - der Vorabtest ist erledigt, konnte es endlich losgehen.

In der Beschreibung steht, dass man sich einen bequemen Platz aussuchen kann, z. B. beim Fernsehen etc. Das kommt vielleicht später, noch bin ich viel zu aufgeregt und unsicher und möchte mich voll und ganz auf die Aktion konzentrieren. 

So habe ich mich in aller Ruhe ins Bad zurückgezogen und es mir dort "bequem" gemacht. 

Wichtig ist, dass man die beigefügte Tabelle beachtet, auf der alle Hauttypen und Haarfarben abgebildet sind, um die richtige Einstellung vorzunehmen. 



Da ich braune Haare und einen ziemlich hellen Hauttyp habe, benutze ich Stufe 4/5. 

Nachdem ich das Gerät eingeschaltet habe, habe ich ein leises Summen wahrgenommen. Das kommt von dem eingebauten Ventilator. 





Wie Ihr auf dem Foto sehen könnt, befindet sich ganz unten am Griff der Ein- und Ausschalter. Mit der Taste darüber lässt sich ganz einfach die gewünschte Position der Lichtstärke einstellen, die jeweils in Form der grünen Lämpchen angezeigt wird. Der längliche Schalter darüber ist die Blitztaste, die man drückt, um die Lichtimpulse auszulösen. 

Aus Sicherheitsgründen funktioniert das tatsächlich nur, wenn der Lumea genau in der richtigen Position auf die Haut gedrückt wird. 


Dann erst leuchtet die grüne Bereitschaftsanzeige auf und der Lichtimpuls kann mit der Blitztaste ausgelöst werden. 

Praktisch ist an großflächigen Stellen, wie z. B. den Beinen, dass man die Blitztaste gedrückt halten kann, so wird ein Lichtimpuls nach dem anderen ausgelöst. Ich habe dort lediglich die Position des Gerätes verändert, indem ich es immer ein kleines Stückchen "weitergeschoben" habe. 

Ich musste die ganze Zeit grinsen, weil ich immer daran denken musste, wie es jetzt wohl für die Leute aussieht, die draußen an unserem Badezimmerfenster vorbei gehen. Es dämmerte schon und die Blitze waren sehr gut zu sehen. Wahrscheinlich haben einige gedacht, dass es bei uns nicht mit rechten Dingen zugeht. ;) 

Für das Gesicht und die Achseln habe ich dann den Aufsatz gewechselt und den Präzisionsaufsatz verwendet. 

Körperaufsatz





Präzionsaufsatz
















Es wird empfohlen, Muttermale etc. für die Behandlung mit einem weißen Kajalstift zu "übermalen", da dunkle Farben das Licht absorbieren und Hautreizungen verursachen könnten. 

Bei den ersten 4 - 5 Behandlungen sollte der Lumea alle zwei Wochen verwendet werden, häufigere Behandlungen ergeben keine schnelleren oder besseren Ergebnisse. 

Nun aber zu einem Thema, das viele von Euch und mich sehr beschäftigt hat:

Ist die Behandlung mit dem Lumea schmerzhaft?

Nein, das ist sie nicht. Ich bin wirklich sehr empfindlich und pingelig, aber ich habe keinerlei Schmerzen gespürt. 

Ich versuche, das Gefühl ein wenig zu beschreiben. Wenn der Blitz ausgelöst wird, fühlt es sich für den winzigen Bruchteil einer Sekunde ein wenig heiß an. Das nimmt man wie ein kleines - aber wirklich minimales - Zwicken wahr. Nicht der Rede wert! 

Ich habe gerade im Gesicht, im Achselbereich und der Bikini-Zone immer auf einen Schmerz gewartet. Der ist ausgeblieben und es war wirklich nicht unangenehm. 

Jetzt heißt es 14 Tage abwarten und dann kann die nächste Behandlung erfolgen. :)

Ich halte Euch natürlich auf dem Laufenden.

Falls Ihr weitere Fragen habt - nur zu!


Grüßle

Eure


Tati
 

Kommentare:

  1. Huhu,

    Ich finde gut, daß der Blitz nur ausgelöst wird, wenn das Gerät richtig positioniert wurde.
    Bei mir hätte ich Bedenken wegen meiner ganzen Muttermale. Wenn ich die erst weiß machen muß... Puh!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu du,

      ja, gerade bei solchen Geräten ist die Sicherheit sehr wichtig, finde ich auch richtig gut, dass der Blitz nicht einfach so "ausversehen" ausgelöst werden kann. So kann nichts passieren.

      Ich habe auch sehr viele Muttermale, zum Glück nicht so viele an den Beinen, also geht's noch mit dem "Übermalen"! ;)

      Liebe Grüße zurück - Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tati!

    Ich finde diesen Test sehr spannend und lese deine Berichte sehr gerne. Vielen Dank dafür!

    LG - Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      Danke, das freut mich sehr! Ich finde es auch sehr spannend!

      Liebe Grüße - Tanja

      Löschen
  3. Spannend;-) Find ich ja lustig, dass es bei Dir im Haus blitzt, passt zu Halloween;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje,

      das war auch wirklich lustig *gg*! Genau, passt zu Halloween! :)

      Grüßle - Tanja

      Löschen
  4. Wuuuuh, das klingt richtig aufregend. Ich wette, Du hattest beim ersten Mal ein bissl Angst und hast die Zähne zusammengebissen. Klasse, dass es schmerzfrei ist, ich bin total gespannt, ob es später den Erfolg bringt.

    Blitze in Eurem Bad, haha, sicher dachten sie dass Dein Männe dich in der Wanne fotografiert... oder dass Deine Jungs Star-Wars mit Lichtschwertern spielen... Tzz.

    Ach, Du musst jetzt echt zwei Wochen warten? Ich dachte, man müsse es öfter machen. Hoffentlich funktioniert es.

    Liebe haarige Grüße von Deinem Mariönsche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mariönsche,

      ja genau das habe ich - die Zähne zusammengebissen und gedacht, jetzt kommt der Schmerz, hihi. Ist zum Glück ausgeblieben!

      Unsere Nachbarn denken bestimmt, die "Karzumpels" sind Aliens! ;)

      Hach, ja, nur alle zwei Wochen die ersten 4 - 5 Behandlungen und das, wo ich doch so ein ungeduldiger Mensch bin. Ich würde am liebsten schon wieder "Hand anlegen", aber es steht ausdrücklich geschrieben, dass es dadurch nicht schneller geht. Später braucht man dann nur noch alle 4 - 8 Wochen zu blitzdingsen, damit die "Wirkung" bleibt.

      Haarige Grüße zurück *gg* - Tatischen

      Löschen
  5. Huhu, Tati!

    Das hört sich sehr interessant an. Bin gespannt, was du uns in 14 Tagen zu berichten hast.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu "Anonym", ;)

      ich bin auch gespannt, was ich Euch zu erzählen habe!

      Viele Grüße - Tati

      Löschen
  6. Soso, hast du dich also Geblitzdingst *gg* Ich bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt ob das wirklich ein so gutes Ergebnis bringt. Der Preis ist ja nicht gerade günstig, von daher müsste man also schon erwarten, das es auch wirklich funktioniert.

    Eine Frage zu den Muttermalen: hast du das denn ausprobiert mit dem Übermalen oder hast du gar keine Muttermale an den betreffenden Stellen? Muss man sie übermalen oder ist das nur eine Empfehlung, weil es zu Hautreizungen kommen könnte??

    Ein sehr schöner Bericht, ich freu mich schon auf die Ergebnisse.

    Bis bald und LG
    Matti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuuu Mattichen,

      ich habe zwar viele Muttermale, aber zum Glück nicht ganz so viele an den betroffenen Stellen, ich habe nur die ganz großen übermalt, hat aber super funktioniert.

      Es ist halt eine Empfehlung, um Hautreizungen vorzubeugen. Da ich bei Muttermalen eh sehr vorsichtig bin, beachte ich diese Empfehlung lieber.

      Danke für dein Lob! :)

      Viele liebe Grüße - Tattichen

      Löschen
  7. HuHu Tanja, vor der ersten Behandlung hatte ich auch ein wenig Panik aber die ist ja wirklich völlig grundlos. Ich blitze mittlerweile wirkich völlig entspannt abends mit TV oder Musik. Das mit den blitzen aus dem Bad muss den Leuten wirklich etwas Spuckig vorgekommen sein :-) jetzt musst du eigentlich an Halloween noch etwas blitzen aber nur zum Effekt weil jetzt heißt es erst mal warten :-) Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra,

      du bist ja schon eine richtige Expertin, was das "Blitzdingsen" angeht! :)

      Ich bin so gespannt, wann man erste Erfolge sehen kann.

      Grüßle - Tanja

      Löschen
  8. Huhu Tati,
    das Blitzdingsen ist also schmerzfrei und kommt Dir ja sehr entgegen - ich hätte da aber auch ein bisschen Bammel vor der ersten Behandlung gehabt! Bin gespannt auf das Ergebnis - und spukig darf es ja gerade sein - freu mich schon auf das Süßes oder Saures unserer kleinen Meerbachhexen!
    Liebe Grüße aus dem verregneten Schwabenland
    Deine Impy64

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Impy,

      ja, zum Glück ist es schmerzfrei - ganz wichtig bei mir Weichei! ;)

      Mal sehen, wieviele kleine Monster sich dieses Jahr zu uns verirren an Halloween!

      Liebe Grüße zurück vom stürmischen Niederrhein -

      Löschen
  9. Hihi das ist doch super, dass die Behandlung schmerzfrei ist.. Ich finde das Gerät und die Vorgehensweise sehr spannend, allerdings ist sie für mich leider nicht geeignet, weil ich rot-blonde Haare habe. Mir wäre es egal, ob es schmerzhaft ist oder nicht, ich nehm immer einen Epilierer *g ..anfangs tut es weh und dann gewöhnt man sich dran :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Maylin,

      so eine Harte bist du? Respekt! Da ziehe ich wirklich den Hut, an gewissen Stellen kann ich einfach nicht epilieren, da könnte ich kreischen. ;)

      Stimmt, für rotblond kommt der Lumea nicht in Frage. Bald ist es so weit und ich kann das zweite Mal "blitzdingsen".

      Grüßle - Tanja

      Löschen
    2. Man sieht es mir nicht an, ich würde mich zwar nicht als "Harte" bezeichnen, aber ich bin schon sehr Schmerzresistent :-) Ich zupf mir auch meine Augenbrauen und Wimpern falls das mal nicht so aussieht wie ich es mir wünsche..:-D

      Löschen
  10. Juhu, freut mich, dass du endlich mit deiner Behandlung starten konntest :D. Fühltest auch du dich in "Men in Black" versetzt? Ich auf jeden Fall ;). Wo es bei mir etwas mehr gezwickt hatte, war tatsächlich unter den Achseln. Lag vielleicht aber auch daran, weil ich dort evt. empfindlicher bin. Aber richtig schmerzhaft war es nicht ;). Wünsche dir weiterhin viel Freude und dass auch du so tolle Ergebnisse erzielst, wie ich :D

    Liebe Grüße Yagmur

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Yagmur,

      ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, wann ich erste Erfolge "verbuchen" kann. Ja, wirklich. Man fühlt sich wie die Men in Black mit dem "Blitzdings". ;)

      Liebe Grüße zurück - Tanja

      Löschen
  11. Hallöchen Tati :-)

    Das ist ja ein super spannendes Hightech- Teil... was es nicht alles so gibt!
    Ich bin wirklich gespannt, was Du in 2 Wochen zu berichten hast. Ich bin nicht wirklich stark behaart, da wäre dieses Gerät für mich bestimmt etwas überdimensioniert ;-) Zudem sind meine Haare am Körper wirklich hell, ob dieser Lumi die dann überhaupt treffen würde?
    Spannende Sache!

    Liebe Grüße, Sabine :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sabine,

      für dich wäre das Gerät dann sowieso nicht geeignet, weil man es bei ganz hellen Härchen nicht benutzen soll. Sei froh, dass du nicht mit diesen "dunklen Stoppeln" zu kämpfen hast! ;)

      Liebe Grüße zurück - Tanja

      Löschen
  12. Hallo Tanja,

    für mich wäre das Gerät auch nichts, da ich helle Haare habe. Bei mir steht ein "X". Meine Körperhaare sieht man kaum und wachsen tun sie zum Glück auch nicht so schnell. Da habe ich echt Glück. :)

    Ich wünsche Dir gute Erfolge mit dem "Hammerteil" von Philips.

    Viele Grüße
    smily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu du,

      auch hier beneide ich dich. Blonde Härchen sieht man kaum, aber meine dunklen schon. Ich mag's einfach nicht und freue mich auf die ersten Erfolge mit dem Lumea, die hoffentlich bald zu sehen sind! :)

      Grüßleeee - Tanja

      Löschen