Dienstag, 9. Juli 2013

Olaz Regenerist 3 Zone Reinigungssystem





Hier möchte ich Euch ein Testprodukt vorstellen, worauf ich mich besonders gefreut habe - 
das Olaz Regenerist 3 Zone Reinigungssystem...






Hallöchen zusammen,

 bislang kannte ich elektrische Reinigungsbürstchen dieser Art nur von der Kosmetikerin. 

Ihr wisst schon, diese kleinen weichen Bürstchen, mit denen man Gesicht und Dekolleté besonders gründlich reinigen kann. 

 Momentan kann man es schon fast einen "Hype" nennen, den es um diese kleinen Helferlein gibt. Einige namenhafte Firmen haben ihre Produkte fast zeitgleich auf den Markt gebracht. Teilweise bekomme ich bei den Preisen große Augen, da sie doch sehr teuer sind.

Ich habe dann von dem ganz neuen Olaz Regenerist 3 Zone Reinigungssystem gelesen. Dieses System ist im Vergleich zu den anderen Produkten mit einer UVP von 28,99 Euro richtig günstig. Aber kann dieses Produkt auch überzeugen? 

Als ich schließlich bei trnd auch noch im Rahmen eines Projektes von dem Olaz-Reinigungssystem las, war meine Neugier endgültig geweckt. Dass ich dann dort echt Massel hatte - eine der 200 Teilnehmerinnen zu sein, die das Gerät testen dürfen, ließ mein Herz direkt höher schlagen. 



Was kann das Olaz Reinigungssystem?

- reinigt die Haut bis zu 4 x besser als Reinigungscreme alleine,
- entfernt sanft abgestorbene Hautzellen,
- bereitet die Haut auf die (Anti-Ageing)Pflege vor, Wirkstoffe können besser in die Haut eindringen,
- Gerät mit 2 Rotationsstufen, auch zur Verwendung unter der Dusche,
-  Einzigartiger sanfter Bürstenkopf, dessen Form sich den Gesichtskonturen anpasst, selbst in der T-Zone und am Kinn.

Erhältlich ist das System z. B. bei dm, Rossmann, Müller, Budni oder online auf Amazon und Otto. 

Zwei Ersatzbürstchen kosten im Set ca. 9,99 Euro.

 
So sieht das System aus:

Das System + Probiergröße Olaz Reinigungscreme






 












Oben An-/Ausschalter - darunter Regelung der Stufen






Handliche Form 

















Die beiliegende Reinigungscreme























  











Vorbereitung/Anwendung

Der Zusammenbau an sich war nicht schwer, Kritikpunkte sind hier allerdings zum einen das äußerst schwere Öffnen des Batteriefaches - vermutlich geht es so schwer, weil das Gerät wasserdicht ist. 
Zum anderen - die beiliegende Beschreibung ist so winzig klein geschrieben, dass man sich schon anstrengen muss, das Kleingedruckte zu lesen. Es dürfte wohl das kleinste Problem sein, dem Gerät eine größere - besser lesbare Bedienungsanleitung beizulegen. Nun gut, zum Glück erklärt sich alles von selbst und so ist das Gerät schnell betriebsbereit. 

 Ich habe von jeher Problemhaut - Unreinheiten, vergrößerte Poren, Mischhaut, also teilweise fettige Haut, teilweise trocken. Mir ist auch klar, dass es keine "Wunder" gibt, aber trotzdem war ich gespannt wie ein Flitzebogen... 

Dann mal los! *grins*

 Ich habe mein Gesicht mit Wasser "angefeuchtet", ein wenig Reinigungscreme auf das Bürstchen aufgetragen, mit der ersten Stufe begonnen und dann später auf die zweite Stufe geschaltet. Ein herrliches Gefühl! Eine ganz sanfte Massage, sehr angenehm. Ich hätte ewig weitermachen können. 
Die Haut war nach der ersten Anwendung leicht gerötet, gut durchblutet, fühlte sich absolut sauber an und hat regelrecht nach Feuchtigkeit gerufen. Nach dem Eincremen mit meinen Pflegeprodukten fühlte sich meine Haut ganz weich und zart an. 

Mittlerweile teste ich ca. 1 1/2 Wochen lang und habe folgenden Rhythmus gefunden: 

Morgens reinige ich mein Gesicht ganz normal mit einem milden Reinigungsgel, da ich auch gar nicht die Zeit für eine ausgiebige Pflege habe. 
Abends benutze ich das Reinigungssystem, einmal mit der beiliegenden Reinigungscreme, die einen leichten Peeling-Effekt hat, und am nächsten Tag mit meinem milden Reinigungsgel, das ich auch morgens benutze, also immer im Wechsel. 

Zwischenzeitlich habe ich wohl einige Pickelchen bekommen, die mittlerweile schon wieder abklingen. Ich vermute, dass dies durch die gründliche Reinigung kommt und so die Unreinheiten erst einmal herauskommen. 

Mein Hautbild wirkt auf jeden Fall feiner und ich fühle mich sehr wohl. 


Klasse auch unter der Dusche zu benutzen

 Fazit:

Ich bin begeistert von dem Olaz Regenerist 3 Zone Reinigungssystem. Das Gerät ist gut verarbeitet und liegt prima in der Hand. Die Anwendung ist sehr angenehm. Ich spüre, dass diese Art der Reinigung meiner Haut richtig gut tut. 

Hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis.

Es gibt ähnliche Systeme, die mit Akkubetrieb arbeiten. Sicherlich eine gute Sache, aber ob dies mitunter den doch sehr hohen Preis rechtfertigt, vermag ich nicht zu beurteilen. 
Wie lange hier die Batterien halten, kann ich noch nicht sagen. Aber ich denke, dass die im Lieferumfang enthaltenen Duracell-Batterien eine recht hohe Lebensdauer haben werden. 

Von mir gibt's hier eine eindeutige Empfehlung und somit 

5 von 5 Herzchen - sehr gut! 

Vielen Dank an Olaz & trnd, die mir diesen Test ermöglicht haben. 

Habt Ihr schon Erfahrungen mit solchen Reinigungsgeräten gemacht? 

Seid Ihr zufrieden und wie fühlt sich Eure Haut an? 

Liebe Grüße und bis bald - 

Eure Tati

Kommentare:

  1. Huhu Tati,
    ich überlege es mir zuzulegen, aber nach diesem tollen Bericht - bin ich schon überzeugt ;-) bzw. ich wollte es mir schon holen und dann gab es keins mehr bei dm!
    Liebe Grüße Impy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Impy, du treue Seele,

      du bist ja schneller als die Polizei erlaubt! ;-)

      Ich denke wirklich, dass man mit diesem Reinigungssystem nichts falsch machen kann. Dieses Bürstchen ist auf jeden Fall eine ganz tolle Ergänzung zur täglichen Gesichtspflege.

      Liebe Grüße - Tati

      Löschen
  2. Hi Tati,

    nachdem du mir dieses Gerät gezeigt hast, überlege ich auch, ob ichs mir holen soll. Viel verkehrt machen kann man gar nicht. Bei den anderen Geräten schreckt mich der Preis auch eher ab. Mal sehen, ob ich es bei meinem nächsten Stadtbesuch irgendwo entdecke.

    Viele Grüße - Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kerstin,

      ich bin gespannt, ob du's in der Stadt bekommst. Ich werde auch mal Ausschau halten!

      Viele Grüße zurück - Tati :)

      Löschen
  3. ich hab so ein teil zwar vorher mal iirgentwo in der Werbung gesehen aber war echt skeptisch ob das wirklich etwas bringt,dein Testbericht dazu ist so klassse das ich mir nun auch so eines gönnen werde;)
    Liebe grüsse Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      es ist wirklich eine absolut angenehme Art der Reinigung. Solltest du dir eins anschaffen, möchte ich aber gerne wissen, wie es dir gefällt! :)

      Liebe Grüße zurück - Tanja

      Löschen
  4. Huhu Turban-Tati, :)
    hach mach Deine Haut doch nicht immer so runter, Du siehst einfach toll aus, sogar mit Handtuch-Turban. :)
    Klasse Deine Vorstellung (und die Fotos, so hübsch), ich wüsste auf Anhieb auch nicht, was teurere Modelle noch besser können sollten...
    Bis bald, hab nen schönen Abend und liebe Grüße von Marion.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuuu meine liebe Marion,

      hihi, Turban-Tati ist gut! Ist übrigens ein Spongebob-Handtuch von meinen Jungs *gg*.

      Danke für dein Kompliment, das geht echt runter wie Öl. Na, ja, man wünscht sich halt schöne Haut und beneidet ein wenig die, die keine Probleme damit haben. Aber es gibt natürlich weitaus Schlimmeres.

      Ganz viele liebe Grüße zurück und dir auch einen schönen (Feier-)Abend - Tanja

      Löschen
  5. Hallo Tati,

    ich kann mich Deinen Ausführungen nur anschließen und nebenbei noch viel von Dir lernen...toller Blog zum Bürstchen :-)

    Fröhliches Weiterpflegen und strahlende Grüße Querkopf-Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen "Querkopf-Marion",

      lieben Dank für deine netten Worte - freut mich sehr!

      Du bist jederzeit herzlich willkommen. Ich besuche dich natürlich auch gerne! :)

      Viele strahlende Grüße zurück - Tati

      Löschen
  6. Hallöle Du,

    wieder ein sehr schöner Bericht von Dir Tattilein. Ich habe ja das "Konkurenzprodukt" ;-) und bin auch total davon begeistert. Es reinigt die Haut einfach viel besser als man es ohne Bürste könnte und ich möcht sie nicht mehr missen.

    Sehr schöne Fotos im Übrigen auch ;-)

    LG Matti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Matti,

      vielen Dank du Liebe! Schade, dass wir so weit auseinander wohnen, hätte gerne mal direkte Vergleiche zwischen den beiden Geräten gezogen. Aber wichtig ist, dass wir beide zufrieden sind, gelle?

      Grüßleee - Tatti

      Löschen
  7. Hallo Tati,

    da bin ich mal eine Weile nicht auf Deinem Blog und Du warst wieder so fleißig am testen und berichten. Einfach klasse die Beiträge und Fotos. Da bekommt man glatt Lust auf´s selbst ausprobieren und der Preis klingt echt fair.

    Bei mir gab´s in letzter Zeit auch einige Testteilnahmen, aber lustigerweise andere als Deine ;-)

    Und noch mal lieben Dank für den Tipp vom Shop Kater Likoli. Da habe ich doch glatt meinem Schatz ein Shirt zum Geburtstag bestellt. Die waren super flexibel und haben auch die gewünschte Shirtfarbe genommen.

    Liebe Grüße
    Häsin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Häsin,

      schön, von dir zu lesen - hab dich schon vermisst! :)

      Oh das freut mich aber, dass dir der Tipp mit Likoli weitergeholfen hat. Supi!

      Ich wünsche dir und deiner Familie schon mal ein schönes Wochenende - weiterhin viel Spaß beim Testen

      und Grüßle - Tati

      Löschen
  8. Also ich hab auch schon überlegt mir dieses Ding zuzulegen - aber ich war nicht davon überzeugt ob man es dann nicht nach einer Weile wieder irgendwo im Bad liegen läßt weil man zu seiner altbewährten Reinigung zurückkehrt ....
    es gibt da ja in jedem Haushalt so einige Dinge wo man später draufkommt, es wäre besser gewesen - sie doch nicht zu kaufen - aber dein Test hat mich schon fast überzeugt ... berichte weiter....dann hol ich mir das vielleicht auch noch!!!
    Lg marion
    www.Marionhengstschmuck1.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Marion,

      ich weiß, was du meinst. Es gibt wirklich viele Dinge, die irgendwann doch wieder unbenutzt in der Ecke liegen. Meiner Haut tut das System richtig gut, deswegen werde ich es mit Sicherheit auch weiterhin in mein "Pflegeritual" einbauen.

      Danke für dein Lob!

      Liebe Grüße - Tanja

      Löschen
  9. Oh ja, ich hab solche Dinge auch zuhauf, vor allem in der Küche...spontan fällt mir ein: Sandwich-Toaster, Waffeleisen, Standmixer, Diffuser, Epiliergerät (autsch!), elektrisches Maniküreset und und und... Alles Zeug, was man unbedingt haben musste, weil´s alle hatten, ohne das man aber genauso gut auch leben kann. Daher find ich Marions Meinung gar nicht so von der Hand zu weisen.
    Wäre doch mal lustig zu erfahren, was bei Euch so alles ungenutzt rumliegt ,-)

    lG Häsin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      da gibt es so einiges. Mittlerweile versuche ich auch vorher nachzudenken, ob ich etwas wirklich brauche, bevor ich es anschaffe. Meistens klappt das auch! ;-)

      Grüßle

      Löschen
  10. Moinmoin Tanja,
    leider wurde ich für diesen Test nicht ausgewählt (aber wie ich ja bereits schon erwähnte "der ultimative Test für Deine blaue Haut"). Ich finde Deinen Bericht sehr interessant und spannend. Ich glaube, ich muß auch einmal nach dieser Bürste ausschau halten, um mich selbst von der Qualität zu überzeugen.
    Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende

    hoppelkruemel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus hoppelkruemel,

      schön, dich hier zu "treffen". :)

      Hihihi, stimmt, das war wirklich der ultimative Test für meine blaue Haut oder zumindest für die Auswirkungen danach *gg*.

      Hätte dir so sehr gewünscht, dass du dabei bist. Echt schade. Wie gesagt, ich finde bei dem Preis kann man nichts falsch machen. Ich bin begeistert.

      Dir auch ein schönes, erholsames und sonniges Wochenende - liebe Grüße - Tanja

      Löschen
  11. Ich verwende ja die teure Reinigungsbürste von Clarisonic und ich bin mit dem Ergebnis echt sehr zufrieden. Allerdings stört mich bei der auch der Preis (nicht nur für das Gerät, sondern auch für die Aufsätze alle 3 Monate), aber Akkubetrieb finde ich persönlich angenehmer, denn ich bin so ein kleiner Pechvogel was leere Batterien usw betrifft hihi :-)

    Auf jeden Fall möchte ich sie nicht mehr missen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Maylin,

      mich würde der direkte Vergleich interessieren. Was macht den Preis aus? Das Akkusystem, die verschiedenen Aufsätze oder gibt es bei der Reinigung auch noch einen Unterschied? Aber mehr als gründliches Reinigen geht ja schon nicht mehr, gelle? Freue mich, dass du auch so zufrieden mit deiner Variante bist.

      Bis jetzt halten die Batterien übrigens ganz tapfer! ;-)

      Grüßle - Tanja

      Löschen
  12. Hallo Tanja,
    gestern habe ich mir das Reinigungssystem auch gekauft und bin schon gespannt, wie es mir hilft. Habe etwas ähnliche Haut wie du. :)
    Tolles Blog hast du!
    Vielleicht hast du mal Lust bei uns im Tester-Kränzchen auf Goolge+ vorbeizuschauen?
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Namensvetterin! :)

      Danke für dein Lob - das freut mich wirklich sehr!

      Ich habe gerade bei euch vorbeigeschaut - ich find's super. Ich muss mich mal in aller Ruhe umsehen!

      Viel Spaß mit deinem Reinigungssystem. Ich hoffe, dass du genauso begeistert bist wie ich. Ich find's echt toll!

      Liebe Grüße - Tanja

      Löschen
  13. Hallo Tati,
    ich habe ja nun schon öfter was über das Gerät gelesen und nach dem ich wirklich nur postives gelesen habe, werde ich mir das Gerät bestimmt auch einmal gönnen. Meine Mischhaut wird sich bestimmt freuen und ich um so mehr :-)
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra,

      ich habe bis heute auch noch keine negativen Erfahrungen gemacht. Sogar die Batterien halten noch und ich benutze es täglich!

      Liebe Grüße zurück - Tanja

      Löschen
  14. hallo,
    jetzt sind es schon paar Monate her. Wendest du es immer noch an? Batterieaustausch? Immer noch zufrieden wie am ersten Tag?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu du,

      ich habe mittlerweile die Batterien einmal (!) ausgetauscht. Öfters brauchte ich das noch nicht. Sie halten wirklich sehr lange. Ist also kein "Stromfresser". :)

      Zufrieden bin ich immer noch wie am ersten Tag. Mittlerweile habe ich mir allerdings Ersatzbürstchen zugelegt. Ich möchte es nicht mehr missen!

      Viele Grüße - Tanja

      Löschen